1. Friedenauer Hock 2012

Der Hock fand am Samstag, den 2. Juni 2012 von 15 - 22 Uhr statt.

Was ist eigentlich ein "Hock"?
Der Hock ist ein Brauch in den Dörfern des Schwarzwaldes. Einmal im Jahr stellen die Leute Tische und Stühle auf die Straße, hocken beieinander, essen Kuchen, trinken und reden.
Etwas Ähnliches wollen wir auch tun: Am 2. Juni 2012 werden wir am Nachmittag von 15.00 h bis etwa gegen 22.00 h die Kreuzung Odenwaldstraße/Blankenbergstraße mit einem großen Kreuz aus weiß gedeckten Tischen besetzen.



Wir luden Sie ein, an diesem Tag mit Tisch, Stuhl, Kaffee und Kuchen dabei zu sein. Sie schlossen neue Bekanntschaften, erzählten Geschichten, genossen eine autofreie Kreuzung. Keine Hüpfburgen, kein Lärm, keine Verkaufsstände, kein Ramsch, keine Bierwagen. Das Programm waren Sie!


Zwei Filme zum 1. Friedenauer Hock: Kann Ihr Tisch das auch? und Film zum 1. Friedenauer Hock

Wir danken Thomas Protz von der Stadtteilzeitung Schöneberg für die schönen Fotos, die er beim 1. Friedenauer Hock am 2. Juni 2012 aufgenommen hat.














Sponsoren
Wir danken den Sponsoren, die uns mit großzügigen Geldspenden unterstützt haben und ohne die der 1. Friedenauer Hock nicht hätte realisier werden können:

deen fitness club GmbH
Pawlitzky & Saeltzer Steuerberatungsgesellschaft mbH
Allianz Hauptvertretung Gabriele Germer
sowie Herr Stephan Ellenbeck.
Den obligatorischen Plan für die Beschilderung der Straßensperrung hat uns das Architekturbüro Eberl-Pacan kostenlos gefertigt: www.brandwende.com