2. Friedenauer Hock 2013

Auch der 2. Friedenauer Hock begann mit einem Zittern im Vorfeld. Zunächst einmal waren zwei neue Sponsoren zu gewinnen, viele angesprochene Unternehmer/innen forderten Bedenkzeit, was uns beim Marketing etwas in Verzug brachte. Dennoch: mit Radsport Südwest und der Musikschule Simplay haben wir zwei neue Partner gewonnen, die dem Fintess Claub Deen, unserem - fast möchte man sagen traditionellen - Hauptsponsor beherzt zur Seite traten.

Weitere Unsicherheiten brachte uns der Wetterbericht. Noch am Samstagvormittag ließ der Blick aus dem Fenster nichts Gutes ahnen, von den Wetterberichten ganz zu schweigen. Aber so tapfer wie die Friedenauer Unternehmer/innen sind offenbar auch die Bürger: gegen 16.00 h war bei verhalten scheinender Sonne jeder Tisch restlos besetzt, Kinder nutzten fröhlich den Freiraum, den unsere Vorväter ja ohnehin nicht für parkende Autos vorgesehen hatten. Ja, unglaublich, es schien geschlagene drei und gefühlte zehn Stunden die Sonne an diesem verregneten Wochenende!

Auf dem Höhepunkt der Party setzte die Big-Band der Musikschule mit einem kleinen Konzert ein - und mit der Band leider auch der Regen. Tröpfchenweise, so dass wir noch mutig Planen über die Instrumente geworfen haben. Dann verschwand der Regen allen Ernstes wieder. Aber als die Band mit zwei weiteren Songs die Besucher erfreute, war es ein bisschen wie mit der Band auf der Titanik: Es begann ernsthaft zu gießen, die Hartgesottenen blieben eisern mit Schirmen stehen, die Band spielte weiter, während die Mehrheit flüchtete. Bald standen die Teller auf den Tischen unter Wasser. Aber selbst die zweite Band des Abends konnte nur einen Minderheit der Teilnehmer in die trockenen Räume von "Feuer & Flamme" locken.

Trotzdem: die Leute waren bestens gelaunt, es hat allen Spaß gemacht. Danke an die Unverdrossenen, die uns die Treue hielten, Danke an die Sponsoren, die mit ihren Beiträgen die Finanzierung von behördlicher Genehmigung, Versicherung, Straßenschildern und Marketing ermöglicht haben.


Mit freundlicher Unterstützung von:



Fotos: Eric Pawlitzky