Stefanos Pavlakis
Drive Through
Marocco, 2015
17 Minuten


Three young, white men travel through Morocco. They have assigned themselves a mission and entrusted a photographer with documenting their deeds. ‘Drive Through’ is the story of this self-assigned mission, in which nothing works out as envisioned. 
The essay film relies on a set of photo documents that become animated through staged gestures, an imaginative handling of ambient sound and a playful inclusion of the weather conditions found on location while filming.
Ort
Atelier Sabine Wild
Eschenstr. 4
12161 Berlin
Kontakt
 
Ulla Enghusen, Skulptur und Malerei
Meine Werke bewegen sich zwischen den Polen "abstrakt" und "gegenständlich". Die Skulpturen sind vorwiegend in traditioneller Handarbeit gefertigt aus verschiedenen Steinen (u.a. Marmor, Alabaster, Travertin, Sandstein), Bronze und auch Fundstücken. Nach dem Zyklus "Portraits bedeutender Rockmusiker" habe ich die faszinierenden Eindrücke meiner Seereise ins Eis vor Grönland in Acryl auf Leinwand gemalt. Derzeit arbeite ich an einer Serie von Bewegungs- und Haltungsstudien in Tusche auf Papier.

(Abbildung: "Luna rossa, roter Travertin-Marmor)
Ort
Ulla Enghusen
Brünnhildestraße 5
12159 Berlin
Kontakt
 
Sabine Krause, Malerei
Der freie Umgang mit dem Medium Farbe und die Freude am künstlerischen Arbeiten bildet die Basis zur Bildfindung und der damit einhergehenden Auseinandersetzung.
Ich verstehe die Malerei als vielschichtigen Prozess, dessen Entwicklung einer fortwährenden Veränderung unterliegt, immer auf der Suche nach dem Eigenen auf dem Weg zum Bild.
Ort
Sabine Krause
Wilhelm-Hauff-Str. 16
12159 Berlin
Kontakt
 
Annette Kühl, Bilder und Malkurse
In ihrem neu eröffneten Malraum bietet die Kunsttherapeutin und Malerin Annette Kühl für Groß und Klein die Möglichkeit an, sich in einer künstlerischen Umgebung mit Farben frei zu entfalten, in eigene Farbwelten einzutauchen. Sie leitet und begleitet das Freie Malen und zeigt ihre eigenen Bilder.

Farben können miteinander "ins Gespräch" kommen, tanzen, glücklich machen. Formen entstehen, vergehen, leuchten auf. Das gemeinsame Betrachten ist ein sehr wichtiger Bestandteil des neuen Entdeckens, Sehens und Verstehens.

Zugang: Goerz-Höfe, 2. Hof, Aufgang 7, 4. Etage
Ort
Annette Kühl
Rheinstraße 45
12161 Berlin
Kontakt
 
Ingo Kühl, Malerei und Skulptur
„Ingo Kühl malt nicht wie ein Künstler des Impressionismus, des Expressionismus oder des Informel, aber er malt wie jemand, der deren Prinzipien kennt, ohne ihnen zu folgen“ schreibt Heinz Spielmann, ehemaliger Direktor des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums, und über die Architektur-Phantasien von Ingo Kühl:
„Die Größe und Monumentalität der erdachten, in Zeichnungen, Gemälden und Modellen anschaulich gemachten Entwürfe verweisen sie in die Kategorie 'Architektur', wegen ihrer Orientierung an bildnerischem Volumen gehören sie jedoch ebenso zur Bildhauerei.“

Zugang: Goerz-Höfe, 2.Hof, Aufgang 6, Dachge
Ort
Ingo Kühl
Rheinstraße 45
12161 Berlin
Kontakt
 
Sonja Puschmann, MALEREI, GRAFIK UND SKULPTUREN
Die Baselitz-Schülerin Sonja Puschmann gibt dem interessierten Kunstpublikum Einblick in die Vielfalt ihres künstlerischen Schaffens, das von Öl- und Aquarellmalerei über Druckgrafik bis hin zu stilvollen Holzskulpturen reicht. Ihre neu entstandenen Holzschnitte mit fein stilisierten Motiven aus der Pflanzenwelt bieten in ihrem ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Kontrast und der Konzentration auf wesentliche Formelemente ein reizvolles Pendant zur reichhaltigen Farbpalette ihres von exotischen Vogelwesen, fantastischen Dschungelwelten und Naturimpressionen durchdrungenen malerischen Werks.
Ort
Sonja Puschmann
Sieglindestraße 8, Sfl.
12159 Berlin
Kontakt
 
Birgit Schwesig, Malerei · Grafik · Rahmenbau
Licht, und die Farben in der Natur sind für mich die Quelle malerischer Inspiration.

In meinem Wohnatelier zeige ich Öl - und Aquarellmalerei, Zeichnungen, Druckgrafik und Künstlerbücher. Meine bevorzugten Sujets sind Landschaften, Stillleben und figurative Themen.

Die gesamte Rahmung meiner Bilder besteht aus handgearbeiteten Vergolderrahmen, die ich
auch für andere Künstler und Galerien baue.

Abb.: Ausschnitt "Dünenweg" 40 x 60 cm,
Öl auf Leinwand
Ort
Schwesig
Peter-Vischer-Straße 37
12157 Berlin
Kontakt
 
Axel Venn, FARBE . MALEREI . WISSENSCHAFT
Die spielerischen, betörenden Illusionen, denen wir begegnen, heißen Farben. Farben und Formen haben ihre eigenen metasprachlichen, individuellen und kollektiven Inhalte. Darum nutze ich Farben aus phraseologischer Absicht aber auch zur phonetischen Klang-Partizipation. Meine Bilder basieren auf farbforscherischen Erkenntnissen, die auf der Entschlüsselung vorder- und hintergründiger Appelle der Einzeltöne und Kolorits beruhen. Ihre Zugangs- und Versteckens-Kapazität sind universeller als wir denken.

Ort
Prof. Axel Venn
Goßlerstr. 10
12161 Berlin
Kontakt
 
Marcus Zumbansen, Fotografie
"TRANSPORTATION"

Marcus Zumbansen zeigt eine vielschichtige Interpretation des Begriffs, der in der Werbung weitestgehend für Auto-Fotografie steht, mit freien Arbeiten aus seinem Portfolio.
Ort
Zumbansen Fotografie
Südwestkorso 10
12161 Berlin
Kontakt
 
 

1
Die Vokalistinnen
Unter dem Dirigat von Peter Uehling singen die Vokalistinnen Werke von Heinrich Poos, Jaques Ibert, Debussy, Samuel Barber u.a.
Sopran: Veronika Fölster, Cornelia Knoch, Elena Lamoureux. Mezzosopran: Birgit Henniger, Christiane Hiemsch, Henrike Leissner. Alt: Karin Rohde, Judith Kamphues, Maria Elisabeth Weiler

Zeit:
17:00–17:30 Uhr
17:45–18:15 Uhr
Ort

Perelplatz 6-9
12161 Berlin
 
 

2
Klangreise mit Hörnern
Eva Päplow, Diana During und Christoph Latzel

Drei Hornisten aus dem Grunewald Hornensemble spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Otto Nicolai

Zeit
17:00–17:30 Uhr
17:45–18:15 Uhr
Ort

Handjerystr. 18, HH
12159 Berlin
 
 

3
Mit Schumann durch die Nacht
Schumann-Lieder mit dem Cello-Duo TOLKAR
Franziska Kraft, Bo Wiget und Andrea Chudak (Sopran)

Zeit
18:30–19:00 Uhr
19:15–19:45 Uhr
Ort

Hähnelstr. 8
12159 Berlin
 
 

4
Gitarre, klassisch
Jan-Paul Reimann spielt ausgewählte Stücke der klassischen Gitarrenliteratur.

Zeit
18:30–19:00 Uhr
19:15–19:45 Uhr
Ort

Niedstr. 7
12159 Berlin
Kontakt