aktuell

Kreative Schreibwerkstatt

Liebe Freundinnen und Freunde der Südwestpassage,

wir freuen uns sehr, Ihnen ein neues Format zum Mitmachen anbieten zu können: die erste kreative Schreibwerkstatt!

Unser Fördermitglied Janja Marijanović ist Literaturvermittlerin, Lektorin und Poesiepädagogin und hat exklusiv für die Südwestpassage eine kreative Schreibwerkstatt konzipiert. Hier können Sie eigene Textformen entwickeln, lernen Methoden des Schreibens kennen und lösen unliebsame Schreibblockaden. Sicher bietet dieses ungewöhnliche letzte Jahr mit neuen Erfahrungen und Erlebnissen viel inhaltlichen Stoff für lustige, poetische, schöne oder auch traurige Geschichten. Für die Schreibwerkstatt brauchen Sie keine Vorkenntnisse, nur die Lust und ein wenig Mut, sich auf den kreativen Prozess des Schreibens einzulassen.

Weitere Schreibwerkstätten sind bereits in der Planung.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und wünschen Ihnen viel Spaß!


Erste kreative Schreibwerkstatt: Der Weg zum Text

In der kreativen Schreibwerkstatt spüren wir für Erlebtes und Erlerntes verschiedene schriftliche Ausdrucksformen auf. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Prozess des Schreibens. Der Workshop beinhaltet sowohl individuelle als auch kollektive Übungen, die die Entstehung und Gestaltung von Schreibprozessen fördern. Die Anregungen können zu unterschiedlichen literarischen Textformen führen. Das zentrale Ziel dieser Schreibwerkstatt ist es, die Freude am Schreiben zu beleben. Darüber hinaus nähern wir uns mit den Methoden des Kreativen Schreibens praxisnah folgenden Fragen:

  • „Wie entwickele ich Ideen und wie strukturiere ich sie?“

  • „Wie löse ich Schreibblockaden?“

  • „Welche Textform passt zu mir?“


  • Auf Wunsch können auch weitere Themen aufgenommen werden.
    Das sollten Sie mitbringen: Interesse am Schreiben und an Literatur!

    Die kreative Schreibwerkstatt findet online statt!
    Eine Anmeldung ist erforderlich unter:

    autoren@literaturmitte.de

    Vier Termine, jeweils sonntags:

    Sonntag, 30.05.
    Sonntag, 06.06.
    Sonntag, 13.06.
    Sonntag, 20.06.
    - jeweils 15–17 Uhr.

    Es können max. 6 Personen an einer Werkstatt teilnehmen.
    Kosten: 50 € pro Termin / für SWP-Fördermitglieder 40 € pro Termin

    Janja Marijanović bietet auch individuelle Coachings für Autorinnen und Autoren! Weitere Infos und Termine unter autoren@literaturmitte.de


    ________________________________________________

    Live-Online-Seminare zu Kunst und Künstler*innen

    Liebe Freundinnen und Freunde der Südwestpassage,

    sehnen Sie sich wie wir nach Kunst und Kultur? Auch wenn einige Museen und Galerien langsam wieder öffnen, muss der direkte Austausch und Kontakt doch weiterhin rar bleiben.
    Wir möchten Ihnen daher eine Reihe von Live-Online-Kunstseminare anbieten, die von Andrea-Katharina Schraepler und Dr. Stefanos Pavlakis durchgeführt werden und in denen Sie ins Gespräch kommen können.
    Wir freuen uns, Sie dort zumindest virtuell wiederzusehen und wünschen Ihnen viel Spaß!

    Für Fördermitglieder unseres Vereins Südwestpassage sind zwei Seminare kostenfrei.


    Thomas Demand - Fotografie und Spuk!
    Dozent: Dr. Stefanos Pavlakis
    Samstag, den 8. Mai um 16 Uhr
    Preis: 18 Euro
    Der Bildhauer und Fotograf Thomas Demand gehört seit einigen Jahren zum Kanon der zeitgenössischen Kunstfotografie. Bekannt wurde er durch seine Obsession, Tatorte, die sich mittels Pressefotografien im Bewusstsein Vieler verankert haben, in akribischer Feinarbeit nachzubauen, zu fotografieren und als großformatige fotografische Tableaus zu zeigen. Was hat aber Demands Arbeit mit dem Spuk der menschenleeren Städte zu tun, wie wir sie seit der Covid-19 Pandemie erleben? 
    In einem 90 Minuten langen Seminar lädt Stefanos Pavlakis – anhand der fotografischen Arbeiten von Thomas Demand – zu einem gemeinsamen Streifzug durch Stadtlandschaften, Architekturmodelle und Ruinen ein, und erläutert dabei Konzepte und Ideen derer sich Demand in seinem Werk bedient.
     

    Njideka Akunyili Crosby - Leben zwischen zwei Kulturen
    Dozentin: Andrea-Katharina Schraepler
    Freitag, den 14. Mai um 18.30 Uhr
    Preis: 18 Euro
    Die gegenständlichen Arbeiten handeln von der Komplexität der Globalisierung und vermitteln das Gefühl von transnationaler Identität, d.h. dem Gefühl zwischen zwei Nationalitäten zu leben. Crosby lebt zwischen Nigeria und Los Angeles. 2020 waren ihre Werken im Haus der Kunst in München zu sehen.
    In vielschichtigen, figurativen Kompositionen kombiniert sie Malerei, Zeichnung und Collage zu großformatigen Papierarbeiten. 
    Ihr Werk verbindet persönliche Erlebnisse mit kunsthistorischen und politischen Referenzen. Crosby: „In meiner Arbeit zeige ich, wie sich Kultur bewegt und dabei etwas Neues entsteht.“  
    Im Seminar werden wir der Frage nachgehen, inwieweit man Kultur überhaupt noch als Träger von stabilen Werten, Normen, Riten und Praktiken verstehen kann. 
     
     
    Anmeldung und Bezahlung

    Die Seminare finden über Zoom statt. Eine Anmeldung ist erforderlich über die folgende Mail:
    a) für die Seminare von Andrea-Katharina Schraepler an: schraepler@via-artis-berlin.de/
    b) für die Seminare von Stefanos Pavlakis an: stefan.dahnhardt@gmail.com

    Nach der Anmeldung erhalten Sie die Kontaktdaten mit der Bitte um Überweisung der Seminargebühr. Kurz vor dem Seminar werden Ihnen die Zugangsdaten zum Online-Videoseminar gesandt.

    Die Seminare finden ab einer Gruppengröße von 3 Personen statt.